Python 2 geht in Pension

Python 2 geht in Pension

Python 2 geht in Pension

(Quelle: python.org)
11. September 2019 -  Eigentlich sollte bereits 2015 Schluss sein mit Python 2. Weil zu viele Software noch nicht auf Python 3 portiert war, wurde das Supportende verschoben. Ab Anfang 2020 wird Phython 2 nun definitiv nicht mehr unterstützt.
Die Python-Version 2.7 ist nach wie vor in Gebrauch, auch wenn die stark veränderte und deshalb mit Python 2.x nicht kompatible Version 3 bereits 2008 freigegeben wurde. Nun soll der Support für Python 2 per Anfang 2020 definitiv eingestellt werden, wie einem FAQ auf der Python-Website zu entnehmen ist.

Entwickler, die noch auf Python 2 setzen, sollen dann nicht mehr auf die Unterstützung durch die Python-Community rechnen – auch nicht im Fall katastrophaler Sicherheitslücken. Wer noch mit Python 2 arbeite, könne überdies viele gute Tools nicht nutzen, die nur unter Python 3 laufen. Für die Umstellung von Python 2 auf 3 wird der "Porting Python 2 Code to Python 3 Guide" empfohlen.

Das Supportende für Python 2 war ursprünglich auf 2015 angesetzt. Die Python-Entwickler verschoben diesen "Sunset"-Termin dann auf den 1. Januar 2020, weil 2015 sehr viele Pyton-basierte Software noch nicht auf Version 3 portiert war. (ubi)
Weitere Artikel zum Thema
 • Python zur Programmiersprache des Jahres 2018 ernannt

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER