Oracle kauft Virtualisierungs-Spezialist

Oracle kauft Virtualisierungs-Spezialist

14. Mai 2009 -  Oracle ist weiter auf Einkaufstour. Nach Sun Microsystems hat man sich mit Virtual Iron ein weiteres Unternehmen gekauft, das über Virtualisierungs-Know-how verfügt.

Oracle kauft Virtual Iron, ein Unternehmen das Xen-basierte Virtualisierungslösungen für den KMU-Markt entwickelt. Besonders bekannt ist Virtual Iron für seine Management-Software für die Server-Virtualisierung. Die Übernahme soll im Sommer abgeschlossen sein, bis dahin arbeiten die beiden Unternehmen unabhängig voneinander weiter.

Zur Übernahme sagt Wim Coekaerts, Vice President der Linux- und Virtualisierungs-Entwicklung von Oracle: "Wir wollen damit unseren Kunden ermöglichen, ihre Server-Kapazität dynamischer zu verwalten und den Energieverbrauch zu optimieren." Über den Übernahmepreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER