Android-Patchday stopft kritische Lecks

(Quelle: Google)

Android-Patchday stopft kritische Lecks

(Quelle: Google)
8. Dezember 2021 - Mit dem Dezember-Patchday behebt Google mehrere schwerwiegende und noch zahlreiche mit Level hoch eingestufte Sicherheitslücken in den Android-Versionen 9, 10, 11 und 12.
Google hat Sicherheits-Updates für die Android-Versionen 9 bis 12 veröffentlicht, die mit teilweise schwerwiegenden Schwachstellen aufräumen. Eine kritische Lücke, die nun behoben ist, nennt sich CVE-2021-0967 und klafft laut dem Dezember-Sicherheitsbulletin im Media Framework von Android 9. Weitere kritische Schwachstellen sind CVE-2021-0968 und CVE-2021-0956, die beide das Android-System in verschiedenen Versionen betreffen. Dazu kommen drei weitere Lecks in Closed-Source-Komponenten von Qualcomm.

Die übrigen Dezember-Fixes betreffen Schwachstellen mit Schweregrad hoch oder mittel, die das System, den Kernel und Mediatek-Komponenten betreffen. Die passenden Patches stehen zunächst für Googles neuere Pixel-Geräte und Smartphones von Samsung zur Verfügung. Andere Hersteller liefern die Updates wohl später oder gar nicht aus. Über den Update-Status kann man sich in den Android-Einstellungen unter System/Systemupdate informieren; aktuell sind die Patch-Levels 2021-12-01 oder 2021-21-05. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER