Jeff Bezos plant kommerzielle Raumstation Orbital Reef

(Quelle: Blue Origin)

Jeff Bezos plant kommerzielle Raumstation Orbital Reef

(Quelle: Blue Origin)
26. Oktober 2021 - Blue Origin, das Raumfahrt-Unternehmen von Jeff Bezos, hat Pläne zum Bau einer privaten Raumstation namens Orbital Reef bis 2030 vorgestellt. Für die kommerzielle Raumstation hat sich das Unternehmen mit Boeing, Sierra Space und anderen zusammengetan.
Der Gründer von Amazon Jeff Bezos will mit seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin und gemeinsam mit Boeing, Sierra Space und mehreren anderen Partnern eine kommerzielle Raumstation namens Orbital Reef bauen. Diese soll bis Ende der 2020er Jahre betriebsbereit sein, wie "NPR" berichtet.

Zu den geplanten Kunden von Orbital Reef gehören nationale Regierungen, die Privatindustrie und Weltraumtouristen, so die Mitglieder des Projektteams. Der Aussenposten soll zunächst die Internationale Raumstation (ISS) ergänzen, die voraussichtlich zwischen 2028 und 2030 ausser Dienst gestellt wird, und schliesslich deren Platz einnehmen.

"Seit mehr als 60 Jahren haben die NASA und andere Raumfahrtbehörden die orbitale Raumfahrt und die Besiedlung des Weltraums entwickelt und damit die Voraussetzungen für den Start des kommerziellen Geschäfts in diesem Jahrzehnt geschaffen", so Brent Sherwood, Senior Vice President of Advanced Development Programs bei Blue Origin, in einer Erklärung.

"Wir werden den Zugang erweitern, die Kosten senken und alle Dienstleistungen und Annehmlichkeiten anbieten, die für die Normalisierung der Raumfahrt erforderlich sind", fügte er hinzu. "Im erdnahen Orbit wird ein lebendiges Wirtschaftssystem entstehen, das neue Entdeckungen, neue Produkte, neue Unterhaltungsangebote und ein globales Bewusstsein hervorbringt." (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER