Zwischenzeitliche Störung bei Twint

(Quelle: GKB)

Zwischenzeitliche Störung bei Twint

(Quelle: GKB)
24. Oktober 2021 - Beim Mobile-Bezahldienst Twint gab es heute eine Störung, welche bei einigen Nutzern ein Bezahlen verunmöglichte. Schuld war die Twint-App einer bestimmten Bank.
Heute Freitag haben sich um die Mittagszeit Klagen von Twint-Anwendern gehäuft. Wie "Blick" berichtet, gab es insbesondere im Grossraum Zürich vereinzelt Warteschlangen an den Kassen, da das kontaktlose Bezahlen teilweise nicht möglich war. Wie sich herausstellen sollte, waren die Probleme allerdings auf eine einzelne Bank beschränkt, während der Online-Bezahldienst mit anderen Finanzinstituten problemlos funktionierte.

Twint bestätigte gegenüber "Blick" die Ausfälle. Die Twint-App einer Bank weise aktuell "teilweise Störungen bei Transaktionen auf", erklärte eine Sprecherin. Es seien allerdings nur vereinzelte Kunden betroffen. Um welche Bank es sich konkret handelte, wurde nicht verraten. Laut "Blick"-Information sollen allerdings Twint-User mit hinterlegten UBS- und Raiffeisen-Konten über Probleme berichtet haben. Mittlerweile hat Twint Entwarnung gegeben und meldet, die Dienste würden wieder einwandfrei laufen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER