iPhone 13 könnte mit Always-On-Display auf den Markt kommen

iPhone 13 könnte mit Always-On-Display auf den Markt kommen

(Quelle: Apple)
19. Juli 2021 - Die kommende iPhone-Generation könnte ähnlich wie die Apple Watch ein Always-On-Display bekommen, auf dem Informationen auch dann angezeigt werden, wenn der Bildschirm nicht eingeschaltet und entsperrt ist.
Die Gerüchteküche um Apples iPhone 13 (im Bild das iPhone 12) brodelt weiter. Am Herd steht einmal mehr Mark Gruman, seines Zeichens Journalist für Bloomberg, der in seinem Newsletter namens PowerOn neuerdings davon spricht, dass die kommenden iPhone-Modelle über ein Always-On-Display verfügen könnten. Ganz neu ist diese Einschätzung jedoch nicht, so wird schon seit längerem spekuliert, dass Apple beim Display des iPhone 13 auf die Low-Temperature-Polycrystalline-Oxide-Technologie (LTPO) setzen könnte. Diese kommt bisher in der Apple Watch zum Einsatz, könnte aber auch in Smartphones Verwendung finden. So liessen sich damit beispielsweise Informationen wie die Uhrzeit oder allerlei Benachrichtigungen auch dann anzeigen, wenn der Bildschirm nicht aktiviert und entsperrt ist.

Für Apple wären allzeit aktivierte Displays in Smartphones ein Novum, andere Hersteller wie beispielsweise Samsung nutzen diese Technologie bereits in ihren Geräten. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER