Microsofts Surface Duo bereits vorbestellbar - allerdings nur in den USA

Microsofts Surface Duo bereits vorbestellbar - allerdings nur in den USA

(Quelle: Microsoft)
13. August 2020 - Das Surface Duo erscheint in den USA am 10. September – soviel war bereits gestern bekannt geworden. Nun hat Microsoft die offiziellen Spezifikationen seines Dual-Screen-Geräts bekanntgegeben. Wann das Gerät in der Schweiz verkauft wird, ist derweil noch nicht bekannt.
Das Surface Duo, das im vergangenen Oktober vorgestellte Dual-Screen-Smartphone von Microsoft, sorgte bereits am Mittwoch für Schlagzeilen, als durchsickerte, dass das Gerät am 10. September auf den Markt kommen wird ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nun hat Microsoft in einem Blog-Post die genauen Spezifikationen des mit Android statt Windows betriebenen Geräts verraten, und, leider, auch die begrenzte Verfügbarkeit zum Marktstart. So ist aktuell noch nicht bekannt, wann und zu welchem Preis das Surface Duo in der Schweiz erhältlich sein wird.

Microsoft wird 1399 Dollar für die Basiskonfiguration des Duo – mit zwei Bildschirmen und 128 GB Speicherplatz – verlangen, die 256-GB-Version kostet 100 Dollar mehr. Das Surface Duo verfügt über den letztjährigen Spitzenprozessor Qualcomm Snapdragon 855, 6 GB RAM, einen relativ kleinen Akku mit 3577 mAh und eine einzelne 11-Megapixel-Kamera. Ausserdem wiegt das Duo 250 Gramm und wird mit Abmessungen von 145,2 mm x 93,3 mm x 9,9 mm wohl nicht ganz so leicht zu transportieren sein. Ein umfangreiches Factsheet kann an dieser Stelle (Word-Datei) heruntergeladen werden.
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)

Der Surface Slim Pen, der für das Surface Duo von zentraler Bedeutung zu sein scheint, kostet extra und kann nicht direkt am Gerät angebracht werden. Das Duo unterstützt auch nicht 5G, WiFi 6, noch wird es einen NFC-Chip für kontaktlose Zahlungen haben. Zu Beginn wird es bei der Markteinführung zudem nur für Kunden in den USA bei AT&T und T-Mobile verfügbar sein.

Das Design ist aber sicherlich interessant. Anstatt eines echten Faltdisplays, wie etwa bei Samsungs Galaxy Fold oder Huaweis Mate X(s) (hier geht's zum Test), öffnet sich das Surface Duo zu einem Paar AMOLED-Displays mit einer Auflösung von 1350x1800 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 4:3. Zusammen ergibt dies eine Bildschirmfläche von 8,1 Zoll, einzeln sind es jeweils 5,6 Zoll.

Funktionieren soll das Ganze aber eher wie ein Multi-Monitor-Desktop-Setup als wie ein einzelner Bildschirm. Wird beispielsweise auf einem Screen auf einen Link getippt, wird dieser auf dem anderen Bildschirm geöffnet. Des Weiteren werden eine Vielzahl von Dual-Screen-Funktionen, einschliesslich Drag-and-Drop und Multitasking, unterstützt. (swe)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER