Twitter integriert neues Accessability-Feature

Twitter integriert neues Accessability-Feature

(Quelle: Twitter)
29. Mai 2020 - Twitter macht es Benutzern leichter, hochgeladenen Bildern Textbeschreibungen hinzuzufügen. Dazu wird auf dem Bild selbst ein spezieller '+ALT'-Button angezeigt. Das soll insbesondere sehbehinderten Personen helfen, Bilder zu interpretieren.
Bereits 2016 fügte Twitter dem Kurznachrichtendienst die Möglichkeit hinzu, hochgeladene Bildern Alt-Text-Beschreibungen hinzuzufügen, der Prozess beinhaltete bisher das Antippen oder Durchklicken einer zusätzlichen Menüaufforderung, die nicht besonders einfach ersichtlich war. Nun hat Twitter der Plattform einen neuen '+ALT'-Indikator eingebaut, der direkt auf dem Bild angezeigt wird und es einfacher macht, schnell Bildbeschreibungen hinzuzufügen.

Die Funktion dürfte besonders für sehbehinderte Benutzer grosse Vorteile bieten, wie "Pocketnow" schreibt. Die Angabe grundlegender Deskriptoren in Bildern könne einen grossen Einfluss auf deren Online-Nutzungserfahrung haben, schreibt auch Twitter, da die Funktion es Sehbehinderten möglich machen, Bilder zu interpretieren.

Darüber hinaus werden Bilder dadurch auch besser durchsuchbar. Twitter ermöglicht nun etwa, die enthaltenen Informationen zur Kategorisierung von Inhalten zu verwenden. "Das Hinzufügen von Beschreibungen zu Bildern ist eine grossartige Möglichkeit, alle in Ihre Konversation einzubeziehen. Diese Beschreibungen, auch als Alt-Text bezeichnet, ermöglichen es Leuten, die Screenreader verwenden, Bilder in Tweets zu interpretieren. Ab heute benötigen Sie keine Einstellung mehr, um Alt-Text hinzuzufügen", schreibt Twitter. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER