25 Sunrise-Shops bleiben offen

25 Sunrise-Shops bleiben offen

(Quelle: Sunrise)
18. März 2020 - Corona-Krise: Sunrise reduziert die Anzahl der offenen Verkaufsstellen, um die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitenden zu schützen. Die wichtigsten 25 Shops bleiben indes offen.
In der vom Bundesrat am Montag beschlossenen "ausserordentlichen Lage" dürfen nur noch wenige Ladengeschäfte offenbleiben. Neben Lebensmittelgeschäften gehören auch Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern dazu, denn laut der Verordnung gehört Telekommunikation gerade in Krisenzeiten zu den wichtigsten Grundlagen der Wirtschaft und Gesellschaft.

Sunrise habe die Situation eingehend analysiert, teilt der Telco mit. Die Gesundheit der Kunden und Shop-Mitarbeitenden habe weiterhin die höchste Priorität. Man habe dennoch entschieden, die 25 wichtigsten Shops weiterhin geöffnet zu halten, damit die Kunden schweizweit in erreichbarer Distanz einen offenen Shop zur Verfügung haben. Dabei gelten abgespeckte Öffnungszeiten von 12 bis 18 Uhr, samstags von 12 bis 16 Uhr. Die übrigen Shops werden geschlossen.

Offen bleiben nicht nur die Shops in den grösseren Städten, sondern geografisch verteilt auch Verkaufsstellen in kleineren Orten wie Aarau, Dietikon oder Uster. Während in den meisten Städten nur ein Shop geöffnet ist, lässt Sunrise in Zürich gleich vier Shops offen. Detaillierte Informationen finden sich auf der Sunrise-Website. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER