Endgültiges Aus für Json-RPC und Global HTTP-Batch bei Google

Endgültiges Aus für Json-RPC und Global HTTP-Batch bei Google

(Quelle: Google)
18. Februar 2020 - Google stellt die beiden Features Json-RPC und Global HTTP-Batch auf August 2020 definitiv ein. Eigentlich sollten die Funktionen schon seit 2019 abgeschaltet sein, die Anwender waren aber nicht genügend vorbereitet.
Im Rahmen der Modernisierung der API- und Servicestrukturen beendet Google die Funktionen Json-RPC-Protokoll und Global HTTP Batch. Die Abschaltung sollte eigentlich schon in der ersten Jahreshälfte 2019 geschehen, zögerte sich jedoch hinaus, weil zu viele Kunden massgeblich betroffen gewesen wären. Google selbst liefert in einem Blogeintrag, der regelmässig aufdatiert werden soll, die nötigen Informationen inklusive Zeitplan mit den wichtigsten Meilensteinen wie etwa zeitweiligen Downtimes (siehe Bildergalerie).

Weiter Informationen zur ganzen Übergangsphase finden sich im erwähnten Blog, auch ein Leitfaden für die Migration wird von Google zur Verfügung gestellt. Die neue Deadline, die Google seinen Anwendern gibt, ist der 12. August 2020, dann wird der Support für beide Features endgültig eingestellt.

"Wir wissen, dass diese Veränderungen Auswirkungen auf die Kunden haben und haben uns bemüht, die Übergangsschritte so klar wie möglich zu gestalten. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise, die Ihnen den Übergang erleichtern werden", schreibt Google zu den anstehenden Änderungen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER