MWC wegen Coronavirus abgesagt

MWC wegen Coronavirus abgesagt

(Quelle: CDC)
13. Februar 2020 - Die weltgrösste Mobilfunkmesse wird aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus abgesagt. Dies, nachdem eine ganze Reihe von Unternehmen ihre Teilnahme bereits im Vorfeld abgesagt hatten oder ihren Auftritt verkleinern wollten.
Die grösste Mobilfunkmesse der Welt, der Mobile World Congress (MWC), findet in diesem Jahr nicht statt. Nachdem der Ausbruch des Coronavirus gedroht hat, den MWC ins Chaos zu stürzen, hat die GSM Association (GSMA), welche die Messe organisiert, sie nun abgesagt. Dies, nachdem verschiedenste Aussteller und Unternehmen bereits von einer Teilnahme abgesehen hatten. BT, Facebook, LG, Nokia, Sony, Intel und Vodafone gehörten etwa zu den Ausstellern, die sich unter Berufung auf den Ausbruch des Coronavirus von der jährlichen Veranstaltung zurückgezogen haben ("Swiss IT Magazine" berichtete).

In einer Erklärung sagte GSMA-Geschäftsführer John Hoffman, der Ausbruch des Coronavirus habe es "unmöglich" gemacht, die Veranstaltung durchzuführen. Die MWC sollte zwischen dem 24. und 27. Februar in Barcelona stattfinden. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER