x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Google schmeisst Hongkong-App Whatsgap aus dem Play Store

Google schmeisst Hongkong-App Whatsgap aus dem Play Store

Google schmeisst Hongkong-App Whatsgap aus dem Play Store

(Quelle: SITM)
16. Januar 2020 -  Die bei Hongkong-Demonstranten beliebte Navi-App Whatsgap ist in Googles Play Store nicht mehr erhältlich. Andere Quellen stellen sie jedoch nach wie vor zur Verfügung.
Erst Apple, jetzt auch Google: Nachdem der iPhone-Hersteller vor einigen Wochen die gerne von Honkgkong-Demonstranten genutzte App HKMap aus dem App Store entfernte, hat nun auch Google eine beim gleichen Nutzerkreis beliebte App aus dem Play Store eliminiert: Whatsgap zeigt Restaurants und Geschäfte in Honkgkong auf einer Google Map an und unterscheidet dabei mit einer Farbcodierung, wie die Lokalitäten zu den Demostranten stehen. Wer die Proteste gegen China unterstützt, wird gelb angezeigt, wer den Demos weniger gewogen ist, erscheint in einer dunkleren Farbe.

Das Aus für Whatsgap begründete ein Google-Sprecher gegenüber "ZDnet" wie folgt: "Wir verfolgen seit langem eine Politik, die Apps verbietet, die es an Gespür für aktuelle Konflikte oder Tragödien vermissen lassen oder davon profitieren."

Interessanterweise ist Whatsgap fürs iPhone nach wie vor im App Store erhältlich. Und die bei Apple gestrichene App KHMap gibt es für Android im Play Store nach wie vor. Android-User, die Whatsgap weiter nutzen wollen, können die App zudem aus anderen Quellen ausserhalb des Play Store beziehen. (ubi)
Weitere Artikel zum Thema
 • Europäische Android-User können anders suchen
 • Google soll gegen Bloatware vorgehen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/03
Schwerpunkt: AI as a Service
• AI als Chance für die Schweiz
• Fünf Empfehlungen für erfolgreiche KI-Projekte
• Eisenbahninspektion mit Deep Learning
• Marktübersicht: AI as a Service für Schweizer KMU
• Wie Firmen von KI im Kundendienst profitieren können
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER