Microsoft-Patente zeigen Kühlung und Bedienung für Dual-Screen-Geräte

Microsoft-Patente zeigen Kühlung und Bedienung für Dual-Screen-Geräte

(Quelle: Patentscope)
25. November 2019 - Ein Patentantrag zeigt, wie die Kühlung der Dual-Screen-Geräte der neuen Surface-Reihe für 2020 aussehen wird. Auch ein Konzept zur Bedienung der Geräte wurde gefunden.
Aus einem von Microsoft bei der US-Patentbehörde eingereichten Patent wird ersichtlich, wie der Hersteller die Surface-Modelle Surface Neo und Surface Duo mit Dual Screen kühlen will, die Ende 2020 auf den Markt kommen sollen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Dies schreibt "Windowsunited". Bei der Kühlung handelt es sich um eine Vapor Chamber, die also mit Verdampfungswärme arbeitet, die sich über beide Hälften des Gerätes und damit auch über das Scharnier erstreckt. Wie Microsoft im Patentantrag schreibt, handelt es sich um eine Konstruktion aus Titan, im Inneren kühlt eine Flüssigkeit die Komponenten der sehr dünnen Surface-Geräte.

Weiter kam über eine Patenteingabe auch ein Konzept für die Bedienung der Geräte an die Öffentlichkeit, besonders zum Arbeiten über beide Screens und wie Kommandos auf dem einen Bildschirm Auswirkungen auf den zweiten Screen haben werden. So soll ein Umblättern wie in einem Magazin genauso möglich sein wie etwa Drag-and-Drop-Aktionen zwischen den beiden Panels.

Die beiden neuen Surface-Geräte werden auf Ende 2020 erwartet, das Dual-Screen-Tablet Surface Neo soll mit zwei 9-Zoll-Displays und Windows-OS auf den Markt kommen, während das Surface Duo mit Android und zwei 5,6-Zoll-Screens ausgestattet sein soll. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER