Microsoft streicht Invoicing und Outlook Customer Manager aus KMU-Angebot

Microsoft streicht Invoicing und Outlook Customer Manager aus KMU-Angebot

(Quelle: Microsoft)
12. November 2019 - Die Services für KMU von Microsoft sind noch nicht lange auf dem Markt und werden bereits wieder eingestellt. Microsoft Invoicing und der Outlook Customer Manager verschwinden, Microsoft verspricht etwas Kompensation für die Nutzer.
Microsoft streicht die beiden KMU-Angebote Microsoft Invoicing und Outlook Customer Manager aus dem Programm. Während Microsoft Invoicing bereits am 8. Februar 2020 abgeschaltet wird, können Nutzer von Outlook Customer Manager ihre Software noch bis zum 30. Juni 2020 verwenden, wie "Mspoweruser" berichtet.

Microsoft Invoicing ist konzipiert, um kleinen Unternehmen eine einfache und professionelle Rechnungsstellung zu ermöglichen. Lanciert wurde das Produkt erst 2017 ("Swiss IT Magazine" berichtete). Der Outlook Customer Manager dient derweil als einfaches CRM für KMU, welches als Add-In für Outlook betrieben wird.

Für bisherige Nutzer soll es jedoch eine Entschädigung geben, so Microsoft: "Um Kunden, die Microsoft Invoicing verwenden, zu helfen, haben wir mit Invoice2go zusammengearbeitet, um den berechtigten Kunden ein spezielles Jahresabonnement anzubieten. Um Kunden zu unterstützen, die Outlook Customer Manager zur Verfolgung von Kunden und Geschäften verwenden, haben wir mit Nimble CRM zusammengearbeitet, um berechtigten Kunden ein kostenloses Jahresabonnement anzubieten. Die Kunden erhalten einen Promo-Code, um von diesen Angeboten zu profitieren." (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER