Update von Google Play Services saugt Akkus leer

Update von Google Play Services saugt Akkus leer

Update von Google Play Services saugt Akkus leer

(Quelle: Google)
13. August 2019 -  Das Update auf die Version 18.3.82 von Google Play Services soll fehlerhaft sein und den Akku der betroffenen Smartphones viel schneller als normal aufbrauchen.
Ein Update von Google für die Play Services auf Version 18.3.82 soll fehlerhaft sein. Wie etwa "Android Police" unter Berufung auf diverse Nutzer berichtet, sorgt das Update dafür, dass die Play Services aufgrund des erhöhten Energieverbrauchs den Akku schneller aufbrauchen als normal und dies selbst im Standby-Betrieb. Google Play Services, über die zahlreiche Aufgaben abgewickelt werden, sind Bestandteil aller offiziell von Google lizenzierten Android-Versionen. Entsprechend werden die Play Services auf hunderten Millionen Geräten eingesetzt. Google hat sich zu dem Problem bislang noch nicht geäussert. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google veröffentlicht finale Beta von Android Q
 • Google ersetzt Sprachsuche durch Assistant
 • Beta 5 von Android Q wird veröffentlicht

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER