Google Drive fügt Offline-Speicherung für alle Dateitypen hinzu

Google Drive fügt Offline-Speicherung für alle Dateitypen hinzu

Google Drive fügt Offline-Speicherung für alle Dateitypen hinzu

(Quelle: Google)
25. Juni 2019 -  Mit Google Drive konnten schon seit langem Docs, Sheets und Slides offline gespeichert werden. Eine neue G Suite Beta erweitert die Offline-Speicherung auf PDFs, Office-Dokumente und anderen Nicht-Google-Dateien.
Google Drive dürfte bald die Funktion erhalten, alle Dateitypen auch offline griffbereit zu machen. "Sie können bereits Google Docs, Sheets und Slides-Dateien offline zur Verfügung stellen", schreibt Google in einem Blog-Beitrag. "Jetzt, als Teil einer neuen Beta, können Sie auch PDF-, Bild-, Microsoft Office- und andere Nicht-Google-Dateien für den Offline-Zugriff mit Google Drive on Chrome markieren."

Die Funktionalität ist derzeit auf G-Suite-Nutzer beschränkt, die sich für die Beta-Programme für File Stream und Offline-Zugriff angemeldet haben und das auch nur, wenn der Chrome-Browser verwendet wird. Die Unterstützung für andere Browser ist derzeit nicht geplant. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google widmet sich der Creative Community
 • Google schiesst Integration von Google Drive mit Google Photos ab
 • Google macht mit News Milliarden-Umsatz

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER