Thunderbolt 3 als Basis für USB 4

Thunderbolt 3 als Basis für USB 4

Thunderbolt 3 als Basis für USB 4

(Quelle: Pixabay)
5. März 2019 -  Der neue USB-Standard ist in der Pipeline. Datenübertragungen mit bis zu 40 Gbps Geschwindigkeit sollen damit möglich sein.
Nachdem erst Ende Februar 2019 bekanntgegeben wurde, dass die Namensgebung für USB-Anschlüsse einem grossen Update unterzogen wird, um Ordnung im Namens-Dschungel zu schaffen ("Swiss IT Magazine" berichtete), gibt es von den Verantwortlichen bereits wieder Neuigkeiten zum nächsten Wurf: USB 4 ist bereits in den Startlöchern. Als Basis für die kommende USB-4-Technologie wird der heutige Thunderbolt-3-Standard dienen. Intel hat dazu das Thunderbolt-Protokoll dem USB-IF (Universal Serial Bus Implementers Forum, USB.org) übergeben, wie es in einer Mitteilung des USB-IF heisst, in welcher der neue USB-4-Standard angekündigt wird. USB 4 "verdoppelt die Bandbreite von USB und ermöglicht mehrere gleichzeitige Daten- und Anzeigeprotokolle", wie es weiter heisst. Bis zu 40 Gbps sollen mit Version 4 und kompatiblen Kabeln letztlich möglich sein. Ausserdem werde USB 4 mit den bestehenden Standards USB 2.0, USB 3.2 und Thunderbolt 3 kompatibel sein. Erwartet wird das Release von USB 4 zur Mitte des laufenden Jahres, zeitgleich plant die USB-IF auch die Lancierung eines aktualisierten USB Typ-C-Standards, der USB 4 unterstützen wird. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Thunderclap-Schwachstellen öffnen Thunderbolt für Angriffe
 • USB 3 wird zu USB 3.2 Genx
 • Manipuliertes USB-Kabel ermöglicht unerlaubten PC-Zugriff

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER