Audio-Probleme bei neueren Macs

Audio-Probleme bei neueren Macs

Audio-Probleme bei neueren Macs

(Quelle: Apple)
20. Februar 2019 -  Beim iMac Pro, dem Mac Mini 2018 und weiteren neueren Macs kommt es zu Problemen bei der Tonaufnahme und -wiedergabe. Schuld daran ist der T2-Chip.
Neuere Mac-Modelle von Apple sind mit dem so genannten T2-Chip ausgestattet. Der von Apple entwickelte Chip vereint verschiedene Funktionen auf einem Stück Silizium, darunter der SMC (System Management Controller), der Audio-Controller, der SSD-Controller und ein Image-Signalprozessor.

Laut zahlreichen Forumeinträgen und einem Bericht des Musiktechnologie-Onlinemagazins CDM macht der T2 jedoch Probleme bei der Audiowiedergabe und Audioaufnahme: Wird dafür ein externes Audio-Interface via USB genutzt, treten lästige Störungen auf - und zwar immer dann, wenn der Mac die Systemuhr automatisch aktualisiert. Da sehr viele Audio-Interfaces mit USB arbeiten, dürften zahlreiche Musik- und Multimediaproduzenten betroffen sein. Bei Interfaces mit Thunderbolt-Anschluss tritt das Problem offenbar nicht auf.

Der T2-Chip ist im iMac Pro, im Mac Mini 2018, im Macbook Air 2018 und im Macbook Pro 2018 enthalten. Als Workaround empfiehlt CDM, die automatische Zeit- sowie die Location-Synchronisation abzuschalten. Ausserdem, so das Magazin, sollten Mac-User, die auf einwandfreies Audio angewiesen sind, mit dem Kauf neuer Geräte zuwarten, bis ein Patch für das Problem bereitsteht – oder "eine vergleichbare Windows-Maschine in Betracht ziehen". (ubi)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple soll 16-Zoll Macbook in der Pipeline haben
 • Exe-File infiziert Mac
 • Update für Audio-Probleme unter Windows 10

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER