Testphase für Edge auf Chromium-Basis steht offenbar kurz bevor

Testphase für Edge auf Chromium-Basis steht offenbar kurz bevor

Testphase für Edge auf Chromium-Basis steht offenbar kurz bevor

(Quelle: Microsoft)
4. Februar 2019 -  Microsoft will seinen neuen Edge Browser auf Chromium-Basis offenbar schon bald einem gross angelegten Test unterziehen, an dem auch Nutzer ausserhalb des Insider-Programms teilnehmen können.
Microsoft hat bereits im Dezember verlauten lassen, man wolle die EdgeHTML Engine, die den Edge Browser antreibt, gegen die Chromium Rendering Engine austauschen, die von Google ins Leben gerufen wurde ("Swiss IT Magazine" berichtete). Kurz darauf stellten die Redmonder auch eine öffentliche Preview in Aussicht.

Nun hat ein Microsoft-Entwickler auf Reddit bestätigt, dass man in Kürze einen öffentlichen Test plane, für den man sich auf einer eigens aufgeschalteten Website anmelden kann. Wie der Entwickler auf Reddit erklärt, werde man die Chromium-Version von Edge schon bald als separaten Download anbieten, sodass auch Nutzer am Test teilnehmen können, die nicht bei Microsofts Insider-Programm angemeldet sind. Ein genaues Startdatum für die Testphase ist jedoch noch nicht in Sicht. Der Entwickler gibt lediglich an, man gehe noch immer von einer Lancierung der Preview-Version "Anfang 2019" aus, wobei dies allerdings eine dehnbare Zeitangabe ist. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft kündigt Support-Ende von Internet Explorer 10 an
 • Microsoft präzisiert Edge-Fahrplan
 • Microsoft baut einen Chromium-Browser als Edge-Ersatz

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER