Google stellt Produktion von Chromecast Audio ein

Google stellt Produktion von Chromecast Audio ein

14. Januar 2019 -  Google hat bestätigt, dass der Chromecast Audio nicht mehr hergestellt wird. Das kleine Gerät zum Streamen von Audio-Inhalten an Abspielgeräte war 2015 lanciert worden.
Google stellt Produktion von Chromecast Audio ein
(Quelle: Google)
Ende 2015 lancierte Google den Chromecast Audio, ein kleines Gerät, mit dem sich Audio-Inhalte mittels Anschluss per Klinkenbuchse kabellos an Abspielgeräte wie etwa Speaker streamen lassen. Nun hat Google jedoch die Produktion des Chromecast Audio offiziell eingestellt, wie "Androidpolice" schreibt. Wie ein Sprecher von Google gegenüber dem Portal bestätigt hat, wird das Streaming-Gerät ab sofort nicht mehr hergestellt.

Begründet wird der Schritt seitens Google damit, dass das eigene Audio-Portfolio seit der Einführung des Chromecast Audio kontinuierlich ausgebaut worden sei und es nun genügend Alternativen gebe, um Musik und andere Audio-Inhalte zu streamen und zu konsumieren. Dennoch dürften Nutzer die relativ kostengünstige Variante vermissen, um Abspielgeräte in das eigene Audio-Netzwerk einzubinden, zumal das Gerät auch Multi-Room Audio unterstützte. In der Schweiz ist der Chromecast Audio noch bei einzelnen Fachhändlern zu erwerben, jedoch nur noch, solange die Vorräte reichen. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Chromecast Audio neu mit Multi-Room-Support

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/12
Schwerpunkt: Big Data im KMU
• Big Data: Ein etabliertes Modell mit hoher Dynamik
• Backup, aber wie?
• Datenmanagement gestern und heute
• Marktübersicht: Data-Analytics-Dienstleister
• Interview: "Daten sind der Lebenssaft"
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER