Mobile Office-Apps für Windows werden nicht mehr weiter entwickelt

Mobile Office-Apps für Windows werden nicht mehr weiter entwickelt

2. Oktober 2018 -  Microsoft stellt die Weiterentwicklung der Office Mobile Apps für Windows ein. Es wird dafür künftig keine neuen Features mehr geben.
Mobile Office-Apps für Windows werden nicht mehr weiter entwickelt
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat im Rahmen seiner Ignite-Konferenz verkündet, dass die Office Mobile Apps für Windows nicht mehr länger Priorität hätten, wie etwa "Neowin" berichtet. Dies bedeutet konkret, dass diese Office-Anwendungen zwar weiter unterstützt wird, allerdings keine neuen Features mehr dafür veröffentlicht werden. Davon betroffen sind Nutzer eines Windows-10-Mobile-Smartphones sowie diverser Tablets, Surface Hub und Hololens.

Und gegenüber "Zdnet.com" soll ein Microsoft-Sprecher erklärt haben, dass die Office-Mobile-Anwendungen für Windows nicht abgekündigt wurden, die Redmonder für Mobiltelefone momentan allerdings die Entwicklung für iOS und Android priorisieren. Unter Windows haben derweil Win32- und Web-Versionen der Apps Vorrang. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Finale Version der Sharepoint App veröffentlicht
 • Insider-Update für Office Mobile

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER