ZVV lanciert Testphase für Check-in-Tickets

ZVV lanciert Testphase für Check-in-Tickets

ZVV lanciert Testphase für Check-in-Tickets

(Quelle: ZVV)
4. April 2018 -  Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) hat eine Testphase für Check-in-Tickets gestartet. Für Nutzer der ZVV App entfällt somit das Lösen eines Tickets für eine bestimmte Strecke, denn die App ermittelt über das GPS des Smartphones den Fahrpreis automatisch.
Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) hat eine Testphase für die Check-in-Tickets gestartet. Ab sofort können Passagiere mit der ZVV App das Angebot nutzen und sich beim Einsteigen in ein Fahrzeug einchecken und beim Aussteigen wieder auschecken. Dabei wird der Fahrpreis automatisch vom GPS des Smartphones ermittelt und am Ende des Tages abgerechnet. Damit entfällt die Suche nach der richtigen Route oder beim Lösen von Anschlussbilleten diejenige nach den Tarifzonen, sofern das eigene Abonnement in der App hinterlegt wurde. Dadurch wird auch die Gefahr gebannt, ein falsches Ticket zu lösen.

Der ZVV nutzt für die Check-in-Tickets in der eigenen App die Technologie von Lezzgo. Die aktuelle Testphase läuft nur im Tarifverbund des ZVV, später soll eine zweite Testphase den Kauf von Check-in-Tickets für die ganze Schweiz ermöglichen. Zurzeit werden noch nicht alle Tickets von der Check-in-Funktion unterstützt und der ZVV weist darauf hin, dass es noch zu Fehlern kommen kann. Für nähere Informationen sollten die Passagiere deshalb die Website des ZVV konsultieren sowie die FAQ zur Check-in-Funktion. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Einschalten, Reisen, Ausschalten
 • Ticket-App Lezzgo ab sofort in der ganzen Schweiz nutzbar
 • SBB setzt beim Ticketing künftig auf GPS

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER