Microsoft-Tool setzt Skizzen in Code um

Microsoft-Tool setzt Skizzen in Code um

(Quelle: Microsoft)
28. Januar 2018 - Mit Ink to Code hat Microsoft Garage ein Entwicklerwerkzeug vorgestellt, das die automatische Umsetzung von Drahtgitter-Skizzen in funktionierenden Visual-Studio-Code erlauben soll.
Die Tüftler von Microsoft Garage haben mit Ink to Code ein Entwicklerwerkzeug vorgestellt, das die Umwandlung von aufgezeichneten Prototypen in Programmiercode erlauben soll. Das Tool ist laut den Machern in der Lage, Drahtgitter-Skizzen mit Hilfe künstlicher Intelligenz und Automatisierung in funktionierenden Visual-Basic-Code zu übersetzen, womit sich die Erstellung von UWP- und Android-Benutzeroberflächen signifikant beschleunigen lassen soll. Das Tool unterstützt aktuell Elemente wie Labels, Textfelder, Textparagraphen, Bilder und Schaltflächen.

Wie die Macher mitteilen, liegt Ink to Code aktuell als Prototyp vor und soll am besten mit Visual Studio 2017 funktionieren. Das Entwicklungswerkzeug stellt Microsoft über den App Store zur Verfügung. Derzeit wird das Tool allerdings nur in den USA angeboten. (rd)



Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER