EU verpasst Google Busse von 2,42 Millarden Euro

EU verpasst Google Busse von 2,42 Millarden Euro

EU verpasst Google Busse von 2,42 Millarden Euro

(Quelle: Google)
27. Juni 2017 -  Die EU-Kommission verhängt eine Rekord-Busse über 2,42 Milliarden Euro gegen Google. Der Suchmaschinen-Anbieter soll die Konkurrenz in den Suchergebnissen benachteiligt haben.
Die EU-Kommission wirft Google vor, seine markbeherrschende Position missbraucht zu haben und verhängt eine Busse über 2,42 Milliarden Euro gegen den Suchmaschinen-Riesen. Der Konzern soll Konkurrenten bei der Online-Produktsuche benachteiligt haben, erklärte die Brüsseler Behörde.

Die Busse fällt dabei doppelt so hoch aus wie die bis anhin höchste Kartellstrafe von 1,06 Milliarden Euro, welche die EU-Kommission dem Chip-Hersteller Intel auferlegt haben. Google muss seinen Dienst nun innerhalb von 90 Tagen anpassen, sollte das Unternehmen dies nicht tun, könnten bis zu fünf Prozent des durchschnittlichen Tagesumsatzes von Alphabet als weitere Busse drohen.

Der Konflikt zwischen EU und Google zieht sich schon mehrere Jahre hin. Darum geht es hauptsächlich um drei Streitpunkte. So wirft die EU-Kommission dem Unternehmen nicht nur vor bei Preisvergleichsdiensten eigene Produkte zu bevorzugen, sondern auch, dass Google von Android-Geräteherstellern die Vorinstallation von Apps verlange, den Verkauf von Smartphones mit anderen Betriebssystemen verhindere und die Google-Suche auf den Telefonen bevorzuge. Zudem soll Google seine Marktposition ausnutzen und mittels Werbepraktiken den Wettbewerb verzerren. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google liest bei Gmail nicht mehr mit
 • Google macht Objekterkennungs-API frei zugänglich
 • Google will 2018 neuen Ad-Blocker veröffentlichen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER