Peoplefone bietet Skype for Business neu ab fünf Lizenzen an

Peoplefone bietet Skype for Business neu ab fünf Lizenzen an

(Quelle: Microsoft)
6. April 2017 - Peoplefone bietet Geschäftskunden in der Schweiz ab sofort die Kollaborationsplattform Skype for Business schon ab fünf Benutzern an und will damit auch kleine Unternehmen ansprechen.
Anders als die meisten Anbietern, die Skype for Business ab 50 Benutzern anbieten, will der Schweizer VoIP-Spezialist Peoplefone die Kollaborationsplattform auch kleinen Unternehmen bereitstellen. So bietet Peoplefone die Cloud-Lösung von Microsoft neu ab fünf Lizenzen an.

Das Angebot ist in den Varianten Skype for Business On Premise oder Skype for Business Hosted zu haben. Mit On Premise läuft die UCC-Lösung auf den lokalen Servern des Unternehmens. Die Anschaffung eines Media-Gateways ist nicht nötig. Skype for Business Hosted hingegen beziehen Unternehmen direkt aus der Cloud. Das Angebot ist dadurch ohne Investitionen für Hardware, Software oder Updates verbunden.

Für seine Skype for Business Angebote bietet peoplefone verschiedene Preismodelle je nach Leistung und bereits bestehenden Microsoft-Lizenzen. Mehr Informationen gibt es dazu auf der Peoplefone-Webseite. Vorteil von Skype for Business sei, heisst es in einer Mitteilung, dass Mitarbeitende die Lösung auf dem Computer, mobilen Geräten als auch mit IP-Telefonen nutzen können und dabei stets die Festnetznummer verwenden. Zudem lasse sich Skype for Business in die bestehende Microsoft-Office-Umgebung integrieren. So können etwa Kontakte aus Outlook direkt angerufen werden. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER