Tamedia tritt Digitalswitzerland-Initiative bei

Tamedia tritt Digitalswitzerland-Initiative bei

Tamedia tritt Digitalswitzerland-Initiative bei

(Quelle: Digitalswitzerland)
27. November 2016 -  Die Standortinitiative Digitalswitzerland will die Schweiz als attraktiven Standort für IT-Firmen positionieren. Nun hat man mit Tamedia einen weiteren wichtigen Partner gewinnen können.
Der Schweizer Medienkonzern Tamedia ist als Partner der Standortinitiative Digitalswitzerland beigetreten. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, "die Schweiz als Innovationstreiber und attraktiven Standort für Firmen im digitalen Bereich positionieren", wie einer Mitteilung zu entnehmen ist. Sie ging aus der Initiative Digital Zurich 2025 hervor, die den Grossraum Zürich als digitalen Standort fördern wollte und vergangenen Herbst unter der neuen Bezeichnung Digitalswitzerland auf die ganze Schweiz ausgeweitet wurde. Zu den Unterstützern des Vorhabens zählen diverse Grossunternehmen wie Google, Ringier, Migros, SBB oder Swisscom.

Tamedia will die Initiative einerseits finanziell, andererseits aber auch mit Know-how unterstützen. "Digitalswitzerland ist eine hervorragende Initiative, die in kurzer Zeit schon viel erreicht hat. Nach der Ausweitung des ursprünglich als DigitalZurich2025 gestarteten Projekts auf die ganze Schweiz ist für uns als gesamtschweizerisch tätige Mediengruppe der richtige Zeitpunkt, die Initiative tatkräftig zu unterstützen", kommentiert Tamedia-CEO Christoph Tonini die neue Partnerschaft. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Aus Digital Zurich 2025 wird Digitalswitzerland

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER