Apple schliesst mit iOS 9.3.4 Jailbreak-Lücke

Apple schliesst mit iOS 9.3.4 Jailbreak-Lücke

Apple schliesst mit iOS 9.3.4 Jailbreak-Lücke

(Quelle: Pangu)
5. August 2016 -  Apple empfiehlt allen Nutzern von iPhones und iPads das neueste iOS-Update zu installieren, das eine Schwachstelle flickt.
Ende Juli hatte ein neues Jailbreak-Tool für iOS 9.3.3 Aufsehen erregt (Swiss IT Magazine berichtete). Nun hat Apple ein neues Update für iPhones und iPads veröffentlicht. iOS 9.3.4 enthalte ein wichtiges Sicherheits-Update und werde allen Benutzern empfohlen, schreibt Apple diesbezüglich. Die Lücke, welche die Gruppe Pangu mit dem kürzlich veröffentlichten Jailbreak-Tool ausgenutzt hatte, ist somit geschlossen.

Nutzer hatten nach der Bekanntgabe der Schwachstelle berichtet, dass Facebook-Accounts gehackt und auch Geld eines Paypal-Accounts gestohlen worden sei. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neuester iOS-Jailbreak öffnet Geräte für Cyberkriminelle
 • Apple macht OS X El Capitan 10.11 und iOS 9.3 sicherer
 • Erster Jailbreak für iOS 9 veröffentlicht

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER