Apple lässt aktuelles Thunderbolt Display auslaufen

Apple lässt aktuelles Thunderbolt Display auslaufen

27. Juni 2016 - Die Produktion des nicht ganz 1100 Franken teuren Thunderbolt Displays von Apple wird eingestellt und der Monitor ausverkauft. Ein Nachfolger ist bisher nicht in Sicht.
Im Oktober 2014 hat Apple eine neuen iMac mit einem Retina-5K-Display, also einer Auflösung von 5120x2880 Bildpunkten, auf den Markt gebracht (Swiss IT Magazine berichtete). Seitdem kursierten immer wieder Gerüchte, dass der Hersteller bald auch ein neues Thunderbolt Display lancieren wird. Bis heute ist es nicht soweit gekommen. Wie "Techcrunch" nun schreibt, lässt Apple das aktuelle und nicht ganz 1100 Franken teure Modell mit 2560x1440 Pixeln definitiv auslaufen.

Das aktuelle Thunderbolt Display ist in den Retail und Online Stores von Apple nur noch so lange zu haben, bis die momentanen Vorräte aufgebraucht sind. "Es gibt für Mac-User eine Reihe grossartiger Alternativen von Drittherstellern", wird ein Apple-Sprecher von "Techcrunch" zitiert. Ob das nun heisst, dass man ganz aus dem Monitor-Markt aussteigt oder es in absehbarer Zeit vielleicht doch noch ein Nachfolgemodell geben wird, das bleibt offen. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER