Swisscom schafft 1 Gbit/s übers Handynetz

Swisscom schafft 1 Gbit/s übers Handynetz

(Quelle: Swisscom)
21. April 2016 - Swisscom hat die nächste 4G-Evolutionsstufe getestet und dabei Datendurchsätze von 1 Gbit/s erreicht. Nächstes Jahr soll die Technologie namens LTE Advanced Pro eingeführt werden.
Swisscom nimmt einmal mehr eine Vorreiterrolle in Europa ein. Wie das Unternehmen mitteilt, hat man gemeinsam mit Partner Ericsson als erster Carrier in Europa Daten mit einer Geschwindigkeit von 1 Gbit/s über das Mobilfunknetz übertragen. Realisiert wurde die Geschwindigkeit über die nächste 4G-Evolutionsstufe LTE Advanced Pro. Diese soll im kommenden Jahr kommerziell eingeführt werden. Endgeräte, die LTE Advanced Pro unterstützen, dürften laut Swisscom "höchstwahrscheinlich" am Mobile World Congress 2017 in Barcelona, der jeweils im Frühjahr stattfindet, präsentiert werden. LTE Advanced Pro, das nebst maximalen Downloadraten von 1 Gbit/s maximale Uploadtempi von 150 Mbit/s bietet, gilt als Zwischenschritt vor 5G, der nächsten Generation der Mobilfunktechnologie.

Mit den schnelleren Datenraten würde man dem Kundenbedürfnis entsprechen, erklärt Swisscom – schliesslich verdopple sich das Datenvolumen, das jährlich über das Swisscom-Mobile-Netz übertragen wird, nach wie vor jährlich. "Dank der engen Zusammenarbeit mit Ericsson haben wir anfangs dieser Woche die Europapremiere mit der Übertragung von 1Gbit/s feiern können. Dies ist ein Erfolg, der mir aufzeigt, dass Swisscom auf dem richtigen innovativen Weg ist", erklärt Heinz Herren, CTO und CIO von Swisscom, zur Bedeutung der technischen Neuerung. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER