Veeam erklärt Strategie für 2016 und präsentiert neues, kostenloses Produkt

Veeam erklärt Strategie für 2016 und präsentiert neues, kostenloses Produkt

28. Oktober 2015 -  Das kommende Jahr soll sowohl für Veeam als auch für seine Partner fantastisch werden. Strategisch legt man den Fokus auf Enterprise-Kunden und die Cloud, produkteseitig werden ein neues Managed Backup Portal, eine neues, kostenloses Backup-Tool für Linux-Server sowie die kommende Availability Suite v9 im Zentrum stehen. Gleichzeitig wird es aber auch eine Preiserhöhung geben.
1800 Kunden und Partner aus der ganzen Welt sind diese Woche nach Las Vegas zur Veeam-Hauskonferenz Veeamon gereist. Einen richtigen Knaller bot das in der Schweiz beheimatete Software-Unternehmen dabei nicht, konnte aber mit zwei doch ganz interessanten Produkteankündigungen aufwarten.

Veeam verkauft seine Lösungen ausschliesslich via Partner und zu Beginn der Konferenz stand denn auch der Channel im Fokus. CEO Ratmir Timashev versprach den anwesenden und allen anderen weltweit mittlerweile rund 34'500 Partnern in einer ersten Keynote nichts weniger als ein fantastisches 2016. Gleichzeitig erklärte er, worauf die weltweit mittlerweile 1950 Mitarbeitende zählende Firma im kommenden Jahr ihren Fokus legen will.

Zukunft in der Cloud

Veeam erklärt Strategie für 2016 und präsentiert neues, kostenloses Produkt
(Quelle: Veeam)
Nach den KMU- und dem Mid-market- will Veeam verstärkt auch im Enterprise-Segment und bei grossen, international tätigen Unternehmen Fuss fassen – dabei sollen nicht zuletzt globale Allianzen mit namhaften Herstellern wie Cisco, EMC, HP oder Netapp sowie Microsoft und Vmware helfen. Ebenfalls ganz oben auf der Agenda des Backup-Spezialisten steht die Cloud, wobei Timashev insbesondere grosses Potential bei Desaster Recovery as a Service sieht. Und schliesslich hat Veeam es sich auch zum Ziel gesetzt, dass die eigenen Lösungen dereinst bei allen Vmware vSphere- und Microsoft Hyper-V-Kunden eingesetzt werden, wobei die aktuelle Kundenzahl bei 168'000 liegt und monatliche 4000 neue Kunden hinzukommen sollen.

Timashev stellte mit dem sogenannten Veeam Managed Backup Portal (Bild) auch gleich eine neue Lösung vor, die dem Channel den Weg in die Cloud und zu neuen Geschäftsmöglichkeiten ebnen soll. Es handelt sich dabei um ein cloud-basiertes Portal für das Monitoring und Management von Kunden-Backups, das einerseits mit Veeam Cloud Connect verknüpft ist und andererseits auch gleich ein Abrechnungssystem beinhaltet sowie einen Zugang für Kunden bietet. Generell verfügbar werden soll das Veeam Managed Backup Portal im Laufe des ersten Quartals 2016 und zu Beginn exklusiv via den Microsoft Azure Marketplace erhältlich sein. Der Preis ist noch nicht bestimmt.
 
Seite 1 von 2
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER