Preisvergleiche: iPhone 6 bei UPC Cablecom am günstigsten

Preisvergleiche: iPhone 6 bei UPC Cablecom am günstigsten

22. September 2014 -  UPC-Cablecom-Kunden fahren beim Kauf eines neuen iPhone 6 mit Zweijahresvertrag laut Comparis.ch und Dschungelkompass.ch am günstigsten. Von den drei grossen Anbietern schneidet Orange am besten ab.
Preisvergleiche: iPhone 6 bei UPC Cablecom am günstigsten
(Quelle: Comparis.ch)
Am 26. September kommen das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus in die Schweiz. Seit Freitag können die beiden neuen Smartphones von Apple bei den grossen Schweizer Mobilfunkanbietern bereits vorbestellt werden. Die beiden Internet-Vergleichsdienste Comparis.ch und Dschungelkompass.ch haben nun die Angebote unter die Lupe genommen.

Comparis.ch hat die Kosten für Wenig-, Durchschnitts- und Vielnutzer bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren und dem Kauf eines neuen iPhone 6 mit 16 GB Speicherplatz analysiert. Das Ergebnis: Wenig- und Durchschnittsnutzer fahren mit Abstand am besten, wenn sie das iPhone 6 mit einem Coop-Abo kaufen (siehe Grafik) – ausser sie sind UPC-Cablecom-Kunden und können ein Abo des Kabelnetzbetreibers lösen, dann sparen sie noch einmal ein paar Franken. Für Vielnutzer soll, abgesehen von UPC Cablecom, derweil Orange am attraktivsten sein. Orange hat laut Comparis.ch von den drei grossen Anbietern insgesamt die Nase vorn, auch bei den Wenig- und Durchschnittsnutzern. Am meisten zahlen muss man mit Abo bei Swisscom.
Preisvergleiche: iPhone 6 bei UPC Cablecom am günstigsten
(Quelle: Dschungelkompass.ch)
Auch in der Analyse von Dschungelkompass.ch schneiden UPC Cablecom, Coop Mobile und Orange beim Kauf eines iPhone 6 mit 16 GB Speicherplatz am besten ab (siehe Grafiken). Weil der Vergleichsdienst etwas andere Profile verwendet, unterscheiden sich die Ergebnisse jedoch. Gleichzeitig wird angemerkt, dass man sich beim Kauf nicht von einem günstigen Gerätepreis verleiten lassen sollte, sondern genau abwägen soll, welches Abonnement am besten zur eigenen Nutzung passt.

Ralf Beyeler von Comparis.ch stellt derweil noch fest, dass es das neue iPhone auch ohne Abo zu einem günstigen Preis gibt: "Wer das Gerät direkt bei Apple ohne Abo kauft und die Aldi-Prepaid-Karte mit Smart-50-Option nutzt, bezahlt ähnlich wenig wie Cablecom-Kunden", meint der Telecom-Experte. (mv)
Weitere Artikel zum Thema
 • Reparaturfreundliches iPhone 6
 • iPhone 6 in der Schweiz ab 26. September
 • Update: Apple präsentiert das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Dienstag, 23. September 2014 Tom Maier
Am "günstigsten" müsste heissen am wenigsten teuer.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER