Adobe Creative Cloud 2014 - Adobe datiert Creative Cloud auf

Adobe Creative Cloud 2014 - Adobe datiert Creative Cloud auf

6. Juli 2014 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/07
Adobe Slide und Adobe Ink kosten zusammen 199 Dollar und können zum Zeichnen auf dem iPad verwendet werden. Vorerst sind die Tools aber erst in den USA erhältlich. (Quelle: Adobe)
Adobe hat den nach eigenen Angaben grössten Software-Release seit der Lancierung der CS6 vom Stapel gelassen und seine Creative Cloud (CC) in der Version 2014 präsentiert. Dabei wurde alles in allem ein gutes Dutzend neue Versionen der Creative-Cloud-Desktop-Anwendungen vorgestellt, inklusive Tools wie Photoshop CC, Illustrator CC oder Indesign CC.
Zu den neuen Funktionen in Photoshop CC 2014 zählen laut Adobe unter anderem ein Motion-Effekt in der Blur Gallery, um nachträglich einen Bewegungseindruck zu erzeugen, oder Focus Mark, um Portraits mit geringer Tiefenschärfe zu optimieren. Ebenfalls Teil des neuen Release ist das Perspective-Warp-Werkzeug, mit dem die Ansichtsperspektive für ausgewählte Bildelemente nachträglich verändert werden kann.
Dank verknüpften Smart-Objekten können diese neu auch auf mehrere Dokumente angewendet werden, und es gibt verbesserte Ebenenkompositionen, die für den Nutzer Zeit sparen sollen, indem Änderungen bei der Sichtbarkeit, der Position oder dem Erscheinungsbild einer Ebene auf allen anderen Ebenen synchronisiert werden können. Und schliesslich werden Windows-8-Touch-Geräte besser unterstützt, so dass man Bilder neu beispielsweise per Pinch-and-Zoom-Gesten vergrössern kann.
In Illustrator CC wird als eine der neuen Funktionen Live Shapes präsentiert, um Rechtecke in komplexe Formen zu verwandeln und mit wenigen Klicks wieder zum Original zurückzukehren. Es gibt zudem eine Zeichenstift-Vorschau, um dem Verlauf eines Pfads zu folgen, noch bevor der nächste Ankerpunkt gesetzt wird. Zudem finden sich neue Optionen für Ankerpunkte, ein verbessertes Ausrichten an Pixel, Raster oder Punkten und mehr Kontrolle beim Schliessen von Pfaden.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER