Am Puls der Blaulichter

Am Puls der Blaulichter

6. April 2014 - Die Fachgruppe IT Service Management liess sich die Service Prozesse und Ver- antwortlichkeiten in der Notfall-Einsatzleitzentrale im Flughafen Kloten zeigen. Ein Rückblick.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/04
Das Herzstück der Notfall-Zentrale in Kloten. (Quelle: Schutz und Rettung Zürich)
Gespannt warteten 30 IT Service Spezialisten am 18. März 2014 vor dem Operationscenter 1 am Flughafen Zürich-Kloten darauf, in den Sicherheitsbereich von Schutz & Rettung des Kantons Zürich eingelassen zu werden. Unter ihnen befanden sich Fachleute von Kleinfirmen ebenso wie von Grossbanken. Blaulichter haben eine hohe Anziehungskraft, der Event der swissICT-Fachgruppe war in Kürze ausgebucht!
Nach der Begrüssung durch die Fachgruppenleiterin, Jeannette Inderbitzin, brannten die Gäste auf detaillierte Informationen zur Einsatzleitzentrale in Kloten. Sie erfuhren, dass praktisch alle Rettungskräfte der Kantone Zürich, Schwyz und Schaffhausen über diese Zentrale «gemanaged» werden. Die Cases gehen von verletzen Einzelpersonen über Grossbrände bis hin zu Katastropheneinsätzen. Rund um die Uhr ist in der Einsatzleitzentrale zum Wohle der Bevölkerung für Alarmbereitschaft und Case Management gesorgt, dies zeigte der Vortrag von Felix Fischer, ICT Architekt von Schutz & Rettung und ehemaliger Teilprojektleiter beim Aufbau dieser Zentrale.
Das Herzstück der Notfall-Zentrale in Kloten. (Quelle: Schutz und Rettung Zürich)
Felix Fischer erklärt den Alltag. (Quelle: Jeannette Inderbitzin)
Der Event der Fachgruppe IT Service Management war ausgebucht (Quelle: Jeannette Inderbitzin)

Mit vielen Bildern und spannenden Geschichten aus dem Leben erzählte Fischer von der täglichen Arbeit in diesem spannungsgeladenen Umfeld. Die Quintessenz aus der nachfolgenden Diskussionsrunde: Einfache Service-Prozesse, klare Verantwortlichkeiten, hoch verfügbare Systeme und ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess sind nötig, um die sehr hohen Anforderungen und Erwartungen zu erfüllen. Durchdachtes, gelebtes und lernendes Krisenmanagement wurde konsequent vermittelt – eine Meisterleistung!
So wurde die fantastische Abendrotstimmung über dem Flughafen Kloten in den hektischen Abend-Betriebsstunden von den gebannt lauschenden Teilnehmern kaum wahrgenommen.
Eine Führung ins Herzstück der Zentrale krönte den Event. Am anschliessenden Networking-Apéro mit schöner und fernwehgespickter Aussicht auf die Flughafen-Gates wurde bis spät in die Nacht diskutiert und die Teilnehmer knüpften neue, spannende Kontakte.

Jeannette Inderbitzin ist Leiterin der Fachgruppe IT Service Management und Inhaberin von changeview gmbh
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER