CIO-Interview: «Ich muss nicht die ganze Expertise bei mir zentralisieren»

CIO-Interview: «Ich muss nicht die ganze Expertise bei mir zentralisieren»

9. März 2014 - Die IT-Verantwortliche Anne-Thérèse Morel beschäftigt aktuell der Zusammenschluss von Swisscom IT Services mit Swisscom Grosskunden, der auch die interne IT betrifft.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/03
Anne-Thérèse Morel arbeitet seit elf Jahren für Swisscom und verantwortet seit 2008 die IT von Swisscom IT Services, neu Swisscom Enterprise Customers. (Quelle: Swisscom Enterprise Customers)
Swiss IT Magazine: Was ist Ihre Aufgabe als IT-Verantwortliche von Swisscom Enterprise Customers?
Anne-Thérèse Morel:
Als Verantwortliche für die interne IT bin ich grundsätzlich dafür zuständig, dass die Mitarbeitenden die richtigen Arbeitsmittel haben, um unsere Kunden optimal bedienen und untereinander effizient arbeiten zu können. Nebst der reinen Anwendungsverantwortung trage ich auch die Verantwortung für das Corporate Data Quality Management. Hier geht es darum, die relevanten Unternehmensdaten und Qualitätsparameter festzulegen und ihre Pflege sicherzustellen.
Wie ist es, für die IT einer Firma tätig zu sein, die selbst IT-Services gegen aussen erbringt?
Allgemein ist es kein Unterschied zu einem anderen Unternehmen, denn es gilt wie überall, den Mitarbeitenden die richtigen Arbeitsmittel an die Hand zu geben. Aber natürlich ist die Ausprägung ein bisschen anders. Ich muss, um meine Aufgabe wahrzunehmen, nicht die ganze Expertise bei mir zentralisieren, weil wir viele Experten haben, auf die wir zurückgreifen können. Deshalb umfasst meine Aufgabe mehr die Governance und Steuerung und weniger die Ausführung. Den Betrieb der Applikationen wie Exchange, SAP oder ITSM können die Mitarbeitenden in den verschiedenen Bereichen gut selbst übernehmen, da sie das ja für alle unsere Kunden auch machen. Und wenn wir neue Produkte für unsere Kunden lancieren wollen, dann macht es Sinn, diese Produkte intern zu pilotieren.

Wie ist Ihre Abteilung aufgebaut?
Wir befinden uns aktuell in einer Transitionsphase aufgrund des Zusammenschlusses von Swisscom IT Services mit Swisscom Grosskunden. Deshalb ist diese Frage schwierig zu beantworten. Grundsätzlich deckt mein Team drei Funktionen ab: IT-Governance, Daten-Governance und Daten-Lifecycle-Management. Dabei fungieren wir als Drehscheibe zwischen Benutzerbedürfnissen aufnehmen, die passende Lösung finden und diese anschliessend umsetzen und betreiben lassen. Wie das in Zukunft sein wird, erarbeiten wir in diesem Jahr.
 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER