Facebook will Daten zu Cursor-Bewegungen erheben

Facebook will Daten zu Cursor-Bewegungen erheben

31. Oktober 2013 - Derzeit soll Facebook eine Technologie testen, die es dem Unternehmen erlauben würde, Daten zu den Mausaktivitäten der Nutzer zu erheben. Die gesammelten Daten sollen unter anderem dazu genutzt werden, Werbung noch gezielter verbreiten zu können.
(Quelle: Facebook)
Facebook soll dem "Wallstreet Journal" zufolge eine Technologie testen, die es dem sozialen Netzwerk erlauben würde, Daten zu den Mausbewegungen der Nutzer zu sammeln. Damit würde Facebook Informationen dazu erhalten, wie lange der Cursor eines Anwenders auf einem bestimmten Teil der Website verharrt, ob er über eine Werbung fährt oder ob der Newsfeed im gegebenen Moment auf dem Bildschirm des Smartphones eines Users geöffnet ist. Die gesammelten Daten sollen zu verschiedenen Zwecken genutzt werden können – unter anderem, um den Dienst zu verbessern und oder Werbung noch gezielter einzuschränken.

Das soziale Netzwerk teilt die Datensammlung in die beiden Gruppen demographische und verhaltenstypische Informationen ein. Während die demographischen Daten beispielsweise Informationen dazu preisgeben, wo ein Facebook-Mitglied in die Schule gegangen ist oder wo es zur Zeit wohnt, verraten die verhaltenstypischen Informationen unter anderem bei welchen Inhalten ein Nutzer "gefällt mir" klickt oder wie sein Freundeskreis aussieht. Die Daten werden auf dem Netzwerk in Echtzeit erhoben. Die neue Technologie, bei der der Cursor auf dem Bildschirm beobachtet wird, soll das Datensammelsurium der verhaltenstypischen Informationen erweitern. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER