Mopria-Allianz will Mobile Printing standardisieren

Mopria-Allianz will Mobile Printing standardisieren

24. September 2013 -  Mopria heisst eine neue Allianz, in der sich Hewlett-Packard, Canon, Samsung und Xerox zusammengeschlossen haben, um das Drucken über mobile Geräte zu vereinfachen.
Mopria-Allianz will Mobile Printing standardisieren
(Quelle: mopria.org)
Mit dem Ziel, ein einfaches drahtloses Drucken über Smartphones, Tablets und andere Mobilegeräte zu ermöglichen, haben sich HP, Canon, Samsung und Xerox zur Mopria Alliance zusammengeschlossen. Die Non-Profit-Organisation plant, Standards zu erarbeiten, um die Interoperabilität zwischen Drucken und Mobilgeräten zu gewährleisten, und will dafür ein Zertifizierungsprogramm ins Leben rufen. Zur Übertragung der Druckdaten ist WiFi vorgesehen, wobei die Daten sowohl über bestehende Festnetzinfrastrukturen als auch mit entsprechend ausgestatteten Geräten direkt ohne Router an den Drucker geschickt werden sollen. Daneben soll auch NFC-Technologie genutzt werden.


Die Mopria-Allianz sucht nun weitere Hersteller von Mobilgeräten und Druckern wie auch Betriebssystemanbieter und App-Entwickler, um den Standardisierungsprozess voranzutreiben. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Mobile Printing gewünscht, aber kaum Realität
 • Mobile Printing noch kein Bedürfnis

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER