iPhone 5S in drei Farben, mit 64-Bit-CPU und Fingerprint-Sensor

iPhone 5S in drei Farben, mit 64-Bit-CPU und Fingerprint-Sensor

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
11. September 2013 - Wie erwartet hat Apple das iPhone 5S vorgestellt. Das Telefon kommt mit dem 64-Bit-Chip A7, einer neuen Kamera, einem Fingerprint-Sensor sowie in drei Farben. In der Schweiz wird es spätestens im Dezember erscheinen.
Apple hat das iPhone 5S vorgestellt, und dabei das Gros der Gerüchte aus dem Vorfeld bestätigt. Das Telefon, das auf dem aktuellen iPhone 5 basiert, kommt mit dem neuen A7-Chip, der mit 64 Bit arbeitet. Der Prozessor soll mit bis zu doppelter CPU- und Grafik-Performance aufwarten können, so Apple. Ebenfalls an Bord ist zudem der neue M7-Motion-Core-Prozessor, der für die Verarbeitung der Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses verantwortlich ist und so den A7-Chip entlastet.

Neu im iPhone 5S ist zudem Touch ID, ein Fingerabdruck-Sensor, der in die Home-Taste des iPhone integriert ist und mit dessen Hilfe das Telefon entsperrt werden kann. Ausserdem kann Touch ID auch gebraucht werden, um Einkäufe in iTunes oder im App Store zu bestätigen. Daneben verspricht Apple auch eine neue 8-Megapixel-iSight-Kamera mit grösserer Blende und grösserem Sensor, was die Empfindlichkeit und Schwachlicht-Performance steigern soll. Ebenfalls an Bord ist ein neuer Blitz (True Tone), der variabel Farben und Intensität anpasst, so dass Fotos, die mit Blitz aufgenommen wurden, natürlicher wirken. Rund um die Kamera gibt es zudem neu unter anderem den sogenannten Burst Mode (nimmt 10 Fotos pro Sekunde auf), Slow-Motion-Video mit 120 Frames pro Sekunde oder Live Video Zoom.
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

Ebenfalls neu beim iPhone 5S ist zudem die verfügbare Farbpalette. Das Telefon gibt es neu in den drei Farben Gold, Silber sowie Grau (genannt "Spacegrau"). Ausserdem hat Apple als Ergänzung Lederhüllen für das Telefon in den Farben Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und Rot vorgestellt.

Für Schweizer Kunden gibt es rund um die Vorstellung des Telefons allerdings schlechte Nachrichten. Es wird hierzulande spätestens im Dezember verfügbar werden. Nur in den Ländern USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Grossbritannien wird das Telefon ab dem 20. September im Verkauf sein. Entsprechend ist auch noch nichts zu Schweizer Preisen bekannt. In den USA kostet es ohne Vertrag 649 Dollar mit 16 GB, 749 Dollar mit 32 GB und 849 Dollar mit 64 GB Speicher. (mw)

Kommentare

Mittwoch, 11. September 2013 Marco
Doppelt so schnell Grafik und CPU? Wozu soll das gut sein, ich dachte immer, das iPhone wäre schon superflüssig. Der Fingerabdruck ist nett aber nicht als echtes Sicherheitsfeature zu sehen, denn genauso wie Apple, kann auch jeder Dieb mit einem Datenkabel die Sache umgehen nach dem Diebstahl. Auch die Versicherung, niemand könnte auf diese Daten zugreifen ist im Zuge der neuesten Enthüllungen von Snowden eher ein Beitrag für den Nebelspalter. Ansonsten hat sich ja nach einem Jahr nichts geändert. Das Display ist im Vergleich zur Konkurrenz viel zu klein und wenn sie nicht noch für den Weihnachtsmarkt ein grösseres, konkurrenzfähiges Gerät präsentieren, wird es schwierig für Apple. Lustig ist aber, dass man das alte 5er nur mit neuer Farbe bestreichen muss und die Fanboys sind ganz begeistert über die ein Jahr alte Technik. Nach wie vor gibt es nichts wirklich innovatives oder bahnbrechendes und der Preis für ein 32GB Modell (muss ja sein, weil sich das 16er nicht erweitern lässt) ist mit 1'099.- auch weit entfernt von der Realität. Obwohl ich das hier von einem schweineteuren MacBook Air sende, würde ich mir nie ein solches iPhone kaufen und schon gar nie so viel Geld für so wenig Nutzen ausgeben. Nur damit hier klar ist, dass ich nicht grundsätzlich ein Apple Hater bin.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER