Norton Tablet Security und Norton Mobile Security: Schutz fürs Tablet

Norton Tablet Security und Norton Mobile Security: Schutz fürs Tablet

4. Dezember 2011 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/12
(Quelle: Symantec)
Wer ein Tablet besitzt, läuft in Gefahr, im Verlustfall mehr als nur sein Gerät zu verlieren: Die mobilen Alleskönner bieten nämlich oft auch schnellen und einfachen Zugang zu Benutzerkonten von zum Beispiel E-Mail-Diensten oder sozialen Netzwerken, zu Bankdaten, Adressdaten sowie persönlichen Fotos oder Videos. Symantec hat deshalb Norton Tablet Security entwickelt. Die neue Security-Software für Android-Tablets – iPad-Nutzer gehen derzeit noch leer aus – bietet zahlreiche Funktionen zur Abwehr von Online-Gefahren und zum Schutz vor Datenklau beziehungsweise Datenverlust. Mit dabei in der Security-Lösung ist eine Web-basierte Anti-Diebstahlsfunktion, mit der sich per Fernsperrung verlorene oder gestohlene Geräte blockieren lassen. Weiter ist es laut Symantec auch möglich, die Geräte auf einer Landkarte zu orten. Und im Webportal eingeloggte Nutzer sollen per Mausklick sogar eine Aufnahme der Tablet-Kamera veranlassen können, um so zu sehen, in welcher Umgebung sich das geklaute Tablet befindet.

Neben diesen verschiedenen Anti-Diebstahlsfunktionen bietet Norton Tablet Security auch ein Anti-Malware-Tool. Dieses soll automatisch alle auf das Gerät oder die SD-Karte heruntergeladenen Apps und App-Updates auf mögliche Sicherheitsrisiken hin überprüfen. Die Safe-Web-Technologie von Norton blockiert gemäss Hersteller derweil betrügerische und bösartige Websites und soll das Android-Tablet und die darauf befindlichen Inhalte damit bei Verbindungen über WLAN schützen – ohne Verzögerungseffekte oder Performanceverluste, verspricht Symantec. Neben Norton Tablet Security hat Symantec ein grösseres Update für seine Smartphone-Security-Lösung Norton Mobile Security veröffentlicht. Dieses bringt die selben Anti-Malware- und Web-basierten Anti-Diebstahlsfunktionen wie Tablet Security, inklusive der innovativen Schnappschussfunktion. Ferner soll per Textnachricht ein spezielles, akustisches Ortungssignal aktiviert werden können, um verlegte Geräte schnell zu finden. Zusätzlich zu diesem Signal sollen Nutzer ihr Gerät auch per SMS lokalisieren können. Ausserdem gibt es laut Symantec eine neue sogenannte «Buddy-Liste», auf die man Personen setzen kann, die befugt sind, die Sperrung des Geräts aufzuheben. Last but not least gibt es auch noch einen Anruf- und Kurznachricht-Blocker, der dafür sorgen soll, dass Anrufe oder Kurznachrichten von definierten, unerwünschten Teilnehmern gefiltert werden können.

Norton Tablet Security sowie Norton Mobile Security sind ab sofort erhältlich. Für User, die Norton Mobile Security bereits nutzen, stehen die Updates im Rahmen des Abonnements kostenlos zur Verfügung. Für alle Neukunden ist Norton Mobile Security für Android zu einem Preis von 39.90 Franken erhältlich. Für Norton Tablet Security werden 49.90 Franken fällig.

Info: Symantec, www.symantec.ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER