Einschränkungen in IT-Umgebungen lösen sich auf

Einschränkungen in IT-Umgebungen lösen sich auf

2. Oktober 2011 - von Daniel Feldmaier, IT-Business
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/10
Joachim Guth, Regional Manager Zentraleuropa, Quest Software (Quelle: Quest Software)
Joachim Guth, Regional Manager Zentraleuropa bei Quest Software, erläutert, welche Vorteile die Zusammenarbeit von Vmware und Quest Software bietet und wie Virtualisierung die Unternehmens-IT revolutioniert.

Welche Rolle spielt die Broadline-Distribution bei virtualisierten Lösungen?
Joachim Guth:
Die Virtualisierung hat mittlerweile Einzug in den KMU-Markt gehalten und somit eine weitaus grössere Zielgruppe erreicht, als es noch vor wenigen Jahren der Fall war. Um diese Anzahl von Partner und Endkunden zu erreichen beziehungsweise bedienen zu können, bedarf es einem breit aufgestellten Vertriebskanal. Hier spielt die Broadline-Distribution eine nicht unerhebliche Rolle, wobei Themen wie zum Beispiel Cloud Computing aus der Value Add Distribution vorangetrieben werden.

Wie eng arbeiten Vmware und Quest Software zusammen?
Zwischen Vmware und Quest besteht eine langjährige Beziehung, die bis heute gelebt wird. Als Beispiel zählt die erst am 19. September freigegebene Unterstützung unseres Backup- & Replikations-Produktes für die neue Vmware vSphere 5 Version. Der vRanger ist eines der ersten Produkte welches auf die neue Version zugelassen ist und zeigt wie gut die Entwicklungsabteilungen miteinander arbeiten. Es wird immer wieder Erweiterungsbedarf bei Kunden geben, die noch mehr Funktionen benötigen, welche durch die Lösungen von Quest Software erbracht werden können. Gerade die Cloud-Thematik bietet einen grossen Spielraum für vielfältige Lösungsansätze.
Wohin geht die Entwicklung bei Virtualisierungs-Produkten?
Hier ist am meisten Bewegung zu erkennen. Die ehemaligen Einschränkungen in den IT-Umgebungen werden durch die Virtualisierung massiv beeinflusst. Das Zusammenspiel zwischen klassischen Sicherungsmethoden und der Wiederherstellung von einzelnen Objekten bietet völlig neue Ansätze.
Die Wiederherstellungszeiten sind zum Beispiel massiv reduziert worden und wir beschäftigen uns heute vielmehr um die Applikationen und deren Anforderungen. Exchange, Sharepoint, SQL oder Active Directory sind nur einige, auf die es sich zu konzentrieren gilt. «Simplicity at work» ist der Leitsatz unseres Unternehmens und findet gerade in der Virtualisierung die Bestätigung.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER