Facebook bindet Multimedia-Inhalte ein

Facebook bindet Multimedia-Inhalte ein

19. September 2011 -  Noch in dieser Woche soll Facebook eine Art Multimedia-Sharing-Plattform für seine User präsentieren.
Facebook bindet Multimedia-Inhalte ein
(Quelle: Facebook)
Laut einem Bericht der "New York Times" hat Facebook mit rund zehn Multimedia-Plattformen wie Spotify, Rhapsody oder Deezer ein Abkommen geschlossen. Dieses soll es Facebook-Nutzern ermöglichen, ihre Musik-, Video- oder TV-Inhalte via dem sozialen Netzwerk zu teilen. Konkret soll aus der Basis-Profilseite der User ein Entertainment-Hub werden. Die als Widget, Tab oder im Newsfeed präsentierten Inhalte können dann von anderen Nutzern angeklickt werden, worauf der User auf den entsprechenden Inhalt der jeweiligen Plattform weitergeleitet wird. Diese neue Art der Multimedia-Einbindung werde Facebook am Donnerstag dieser Woche anlässlich der Veranstaltung F8 in San Francisco ankündigen. Das soziale Netzwerk nutze die Musik-Services, um neue Nutzer anzulocken, heisst es in dem Bericht weiter.

(abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Facebook: Mehr Datenschutz und neue Follow-Funktion
 • Luzerner Konkurrenz für Facebook
 • Facebook ermöglicht Nutzern mehr Privatsphäre

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER