Swisscom führt 60-Tage-Kündigungsfrist ein

Swisscom führt 60-Tage-Kündigungsfrist ein

18. August 2011 -  Swisscom vereinfacht die Vertragsbedingungen bei allen Produkten und führt eine generelle Kündigungsfrist von 60 Tagen ein. Die automatische Vertragsverlängerung wird abgeschafft.
Swisscom führt 60-Tage-Kündigungsfrist ein
(Quelle: Swisscom)
Dass sich beispielsweise Handy-Verträge automatisch um ein Jahr verlängern, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird, ist für Konsumenten ein Ärgernis. Bei Swisscom ist es mit dieser automatischen Verlängerung nun aber vorbei. Wie der Telekom-Riese mitteilt, wird ab Anfang September die automatische Vertragsverlängerung abgeschafft. Stattdessen wird für sämtliche Produkte eine generelle Kündigungsfrist von 60 Tagen eingeführt. Man wolle die Vertragsbedingungen für das gesamte Produktportfolio vereinfachen und harmonisieren, heisst es dazu. Dies, indem bei Swisscom-TV-, Festnetz- und Internet-Anschlüssen sowie Natel-Abos eine Kündigungsfrist von 60 Tagen eingeführt wird. Eine allfällige Mindestvertragsdauer etwa beim Bezug eines vergünstigten Handys bleibt jedoch bestehen. Gemäss eigenen Aussagen schaffe Swisscom als erster Schweizer Telekom-Anbieter die automatische Vertragsverlängerung ab. Die Massnahme sei Teil der Strategie, den Kundenservice zu verbessern. (mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/12
Schwerpunkt: Big Data im KMU
• Big Data: Ein etabliertes Modell mit hoher Dynamik
• Backup, aber wie?
• Datenmanagement gestern und heute
• Marktübersicht: Data-Analytics-Dienstleister
• Interview: "Daten sind der Lebenssaft"
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER