Kabellose Netze mit Highspeed

Kabellose Netze mit Highspeed

8. Juli 2011 - WLAN-Router können heute einiges mehr als nur ein Funk-netzwerk herstellen und bieten bald 600 Mbit/s Bandbreite.
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/07
Lokale Funknetzwerke sind heute längst auch in kleinen und mittelgrossen Unternehmen zu einem Standard geworden. Die WLANs (Wireless Local Area Networks) erweitern lokale Netzwerke, um überall und mit den verschiedensten mobilen Geräten den Zugriff auf Unternehmensdaten zu ermöglichen oder um ihn dort einzurichten, wo eine Verkabelung unmöglich ist. Sie bieten laut Candid Aeby, Product Manager beim Schweizer Netzwerk-Distributor Studerus, im Vergleich zu LANs damit eine erhöhte Flexibilität. Das bestätigt auch Jürgen Gosch, Small Business Market Manager bei Cisco Systems. Der aktuelle Standard IEEE 802.11n und Router der neuesten Generation, wie die acht Modelle, die sich in der untenstehenden Markt-übersicht finden, ermöglichen heute ausserdem schnelle Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s.

Kein planloser Aufbau

Vor dem Aufbau eines kabellosen Netzwerks ist laut Mike Lange, Director Customer Service, Business Development & Product Marketing bei D-Link, eine professionelle Funknetz- und RF-Planung wichtig. Dabei wird beispielsweise geklärt, wie die einzelnen, überlappenden Funkzellen aufgebaut werden, um eine optimale Abdeckung zu erzielen, welche Funkkanäle und Frequenzen verwendet werden und wie eine Steuerung der SSIDs erfolgt. Gemäss Cisco lohnt sich oft auch eine Ausmessung (Site Survey) eines IT-Fachspezialisten, um das beste Ergebnis zu bekommen. Danach folge dann bereits schon die Frage, wie man die Sicherheit des neuen WLAN-Netzwerks gewährleisten will, damit keine Drittpersonen von aussen unberechtigt Zugriff haben. Erst dann geht es an die Auswahl des richtigen Routers und womöglich dazugehöriger Access Points.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER