Erste DDR3-Module mit 16 GB von Samsung

Erste DDR3-Module mit 16 GB von Samsung

23. März 2009 -  Samsung liefert nach eigenen Angaben die weltweit ersten DDR3-Module mit 16 GB aus. Die Speicher sind mit 2-Gbit-Chips mit 50 Nanometern Strukturbreite ausgerüstet.

Das koreanische Unternehmen Samsung hat mit der Auslieferung der nach eigenen Angaben weltweit ersten DDR3-Speicherbausteine begonnen, die über eine Kapazität von 16 GB verfügen. Bei der Herstellung der Module setzt Samsung auf 2-Gbit-Chips mit 50 Nanometer Strukturbreite.


Die neuen Storage-Module sind in 18 Versionen für Server erhältlich. Dazu gehören unter anderem Registered-Inline-Memory-Module (RIMM) mit 16 GB und Registered-Dual-Inline-Memory-Module (RDIMM) mit 8 GB. Der maximale Datendurchsatz liegt laut Hersteller bei 1066 Mbit/s. Zudem sollen die Speicher statt der üblichen 1,5 nur 1,35 Volt benötigen. Gegenüber Modulen mit 1-Gbit-Chips soll der Energieverbrauch so um 40 Prozent sinken.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/06
Schwerpunkt: Datenschutz - Ein Jahr nach der DSGVO-Einführung
• Ein Jahr DSGVO und die Schweiz
• Datenschutz als zentrales Thema für Wirtschaft und Recht
• Interview: "Privatsphäre heisst nicht, etwas verstecken zu müssen"
• Marktübersicht: Datenschutz-Audits für KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER