Schweiz erfolgreich bei Programmierwettstreit

Schweiz erfolgreich bei Programmierwettstreit

2. April 2011 - Die Schweiz gewinnt zwei Mal Bronze an internationalem Wissenschaftswettbewerb in Rumänien. Die siegreiche Gymnasiasten sind Nikola Djokic aus Luzern und Lazar Todorovic aus Zürich.
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/04
Der von einem rumänischen Gymnasium organisierte internationale Wettbewerb in Mathematik und Naturwissenschaften http://rmms.lbi.ro/ wird seit dem Jahr 2008 ausgetragen. 2011 umfasste der in Bukarest ausgetragene Wettbewerb erstmals auch die Informatik. An zwei Tagen waren je drei schwierige Programmieraufgaben zu lösen. Es machten zehn Mannschaften vor allem aus Osteuropa mit gesamthaft 28 Teilnehmenden mit. Die Schweizer Nikola Djokic von der Luzerner Kantonsschule Alpenquai und Lazar Todorovic vom Zürcher Realgymnasium Rämibühl gewannen je eine Bronzemedaille. Nikola Djokic hatte schon auf dem ersten Davoser Informatikcup Anfang Februar den dritten Platz belegt, und Lazar Todorovic erreichte an der Schweizer Informatikolympiade 2010 Rang 1. Die Schweizer Gruppe stand unter Leitung von Silvan Brüllmann, Physikstudent an der ETH Zürich. Die Teilnehmer hatten sich an dem von der Berner Hasler Stiftung unterstützten Davoser Programmiercamp qualifiziert.

Herbert Bruderer, ETH Zürich, Departement Informatik, Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht

Swiss ICT Award 2011 – Jetzt bewerben!

Am 18. Oktober 2011 wird im KKL Luzern zum vierten Mal der Swiss ICT Award verliehen. Er würdigt herausragende Schweizer ICT-Unternehmen und -Persönlichkeiten für ihr ausserordentliches Wirken. Zur Teilnahme eingeladen sind alle Unternehmen der ICT-Branche, die ihren Hauptstandort oder eine substanzielle operative Tätigkeit in der Schweiz haben.

Die Ausschreibung läuft bis zum 8. April 2011.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER