Myspace kapituliert vor Facebook

Myspace kapituliert vor Facebook

22. November 2010 -  Auf Myspace wird man sich künftig auch mit seinem Facebook-Profil einloggen können. Auch sonst werden die beiden Netzwerke kooperieren.
Myspace kapituliert vor Facebook
(Quelle: Vogel.de)

Myspace galt als ernstzunehmende Konkurrenz zum sozialen Netzwerk Facebook. 2003 gestartet, war Myspace lange Zeit das grösste Netzwerk der Welt. Ende Oktober aber musste Myspace (mit aktuell rund 100 Millionen Usern) indirekt seine Niederlage gegen Facebook (500 Millionen Mitglieder) im Kampf um die Social-Networking-Vorherrschaft eingestehen. Dies, indem angekündigt wurde, Myspace richte sich neu aus und werde zur Unterhaltungsplattform für Musik und Video.


Nun haben die beiden Unternehmen angekündigt, dass man in Zukunft kooperieren will. Als Folge dieser Kooperation können sich dank Integration von Facebook Connect Nutzer von Facebook mit ihrem Facebook-Login per sofort auch bei Myspace anmelden. Zudem sollen Facebook-Elemente wie der "Like"-Button in Zukunft auch in Myspace zu finden sein, womit Facebook-Kontakte sehen können, welche Künstler einem gefallen. Auch Statusmeldungen von Usern werden dank der Integration auf beiden Plattformen auftauchen.



(mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER