Lenovo auf Eroberungszug in Europa

Lenovo auf Eroberungszug in Europa

7. Dezember 2007 -  Der chinesische PC-Hersteller will ein europäisches Produktionswerk bauen und tritt in Europa aggressiver gegen HP, Acer & Co. an.
Lenovo bläst zur Jagd in Europa, wo sich die Geschäfte für die Chinesen lange Zeit als schwierig erwiesen. "Inzwischen hebt das Geschäft dort richtig ab", sagte Lenovo-Chef William Amelio gegenüber dem deutschen "Handelsblatt".


Nun will der Konzern den Konkurrenten HP, Acer, Dell und Toshiba auf den Pelz rücken und seine erste Fabrik in Europa bauen, ins Geschäft mit Privatkunden einsteigen und zukaufen. "Wir suchen weiter nach Kaufgelegenheiten, und Europa hat Priorität", so Amelio. Spekulationen, denen zufolge man an Fujitsu Siemens interessiert sei, kommentiere Amelio nicht. (ubi)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER