Amazon und Salesforce mit gemeinsamer Wolke

Amazon und Salesforce mit gemeinsamer Wolke

10. November 2008 -  Das Beste aus zwei Wolken: Force.com for Amazon Web Services (AWS).
Anfang letzte Woche hat Salesforce mit Force.com Sites ein neues Tool fürs Cloud Computing angekündigt. Nun hat man bereits ein weiteres, neues Werkzeug präsentiert, das die Entwicklungs- und Betriebsplattform von Salesforce mit den Speicher- und Rechenleistungen von Amazon Web Services verbindet. Mit dem Werkzeug Force.com for Amazon Web Services (AWS), soll weiteren Unternehmen und Entwicklern die Möglichkeit geboten werden, webbasierte Geschäftsapplikationen zu entwickeln und zu betreiben.



Im Fokus steht dabei primär die Ausdehnung auf kleinere Unternehmen. Charlie Bell, Vice President von Amazon Web Services dazu: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Salesforce und darauf, dieses neue Modell der Anwendungsentwicklung und -implementierung weltweit und für Unternehmen jeder Grösse verfügbar zu machen." (mv)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER