Microsoft gründet RFID-Gruppe

Microsoft gründet RFID-Gruppe

6. April 2004 - Mit dem RFID Council stellt Microsoft eine Plattform zur Verfügung, die es Partnern ermöglicht, individuelle RFID-Komponenten zu entwickeln.
Noch in diesem Monat will Microsoft eine Arbeitsgruppe namens RFID Council gründen, die die Entwicklung von RFID-Komponenten (Radio Frequency Identification) beschleunigen soll. Zu diesem Zweck will Microsoft eine Plattform auf Basis von Windows CE, SQL Server sowie Biztalk bereitstellen, auf der Entwickler individuelle Anwendungen bauen können. Als Partner konnten bereits namhafte Unternehmen gewonnen werden, darunter Accenture, Intermec Technologies und Provia Software.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER