Swisscom Fixnet hat Probleme

Swisscom Fixnet hat Probleme

7. September 2005 -  Swisscom Fixnet steht aufgrund Kundenverlusten vor Restrukturierungen.
Swisscom Fixnet ist massiv unter Druck. Wie die "Handelszeitung" von heute berichtet, gehen der grössten Swisscom-Division mehrere tausend Fixnetkunden monatlich verloren. Nun verlangt Fixnet in einem internen Mail an die Kader "deutliche Massnahmen". Ab 1. Januar 2006 soll es eine neue Organisationsform geben, mit dem Umstrukturierungsprojekt "Pilatus" will man eine flexiblere Firmenstruktur und mehr Nähe zum Kunden schaffen. Es handele sich bei Pilatus aber weder um ein Sparprojekt noch ein Stellenabbauprojekt, liess Swisscom-Sprecher Sepp Huber gegenüber der "Handelszeitung" verlauten. So soll der KMU-Markt schneller und direkter bedient, im Privatkundenbereich Synergien genutzt und Doppelspurigkeiten vermieden sowie der Auftritt bei der Vermarktung von kongruenten Produkten vereinheitlicht werden.
Fixnet wird zudem neu in die Bereiche "Residential" (Privatkunden), "Small & Medium Enterprises" (KMU), "Customer Care", "Information Technology", "Fixnet Wholesale", "Finance & Controlling" sowie "Strategie" aufgeteilt.
Retail Business, Bluewin, die Swisscom-Shops und das TV-Geschäft werden in Residential integriert. Der bisherige Leiter der Retail-Abteilung, Andreas Niemack, nimmt den Hut - auf eigenen Wunsch, wie es heisst. Der Bereich Business Development wird aufgelöst, die betreffenden Mitarbeiter auf andere Bereiche aufgeteilt.
(mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER