Google-Projekt für 3D-Anzeige im Browser

Google-Projekt für 3D-Anzeige im Browser

24. März 2010 - Im Rahmen eines neuen Projekts will Google Web-Browser für die Anzeige von 3D-Inhalten auf Windows-Rechnern fit machen, wobei keine Plug-in-Installation nötig sein soll.

Unter der Bezeichnung ANGLE (Almost Native Graphics Layer Engine) wird bei Google an einem Open-Source-Projekt gearbeitet, das die Anzeige von WebGL-Inhalten auf Windows-Rechnern erlauben soll.
Der WebGL-Standard befindet sich zur Zeit noch in Entwicklung und soll dereinst auf Basis des OpenGL ES 2.0 API dreidimensionale Grafiken im Browser darstellen. Für Windows-Anwender soll WebGL über die klassische DirectX-Architektur umgesetzt werden, wodurch auf jegliche Zusatztreiber verzichtet werden könnte.

Das ANGLE-Projekt befindet sich aktuell in einem recht frühen Stadium. Google hat das Vorhaben unter die BSD-Lizenz gestellt; interessierte Entwickler können sich über eine Diskussionsgruppe austauschen.

(rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER